Pressearchiv

Der lippische Landtagsabgeordnete Dennis Maelzer gibt Einblick in Parlamentsarbeit

Detmold/Düsseldorf - Eine Gruppe von 43 politisch Interessierten empfing der lippische Abgeordnete Dr. Dennis Maelzer (SPD) jetzt im Düsseldorfer Landtagsgebäude. Im Rahmen des Besuchs erhielten die Teilnehmer eine Einführung in die Landtagsarbeit. Was muss man tun, um Abgeordneter zu werden? Wie sieht ein typischer Terminplan eines Abgeordneten aus und in wie vielen Ausschüssen ist er tätig? Auch der Blick in den Plenarsaal fehlte nicht.

Jugendliche blicken hinter die Kulissen des NRW-Parlaments

Der lippische SPD-Politiker Dennis Maelzer sucht Bewerber_innen für den Jugend-Landtag.

Kreis Lippe. Debatten im Plenarsaal, Diskussionen im Ausschuss oder der Fraktion, das Vorbereiten von Anträgen und vieles mehr: Vom 27. bis 29. Oktober findet der nächste Jugend-Landtag in Düsseldorf statt, bei dem junge Menschen in die Rolle der Abgeordneten schlüpfen. Wer auf dem Stuhl des lippischen SPD-Landtagsabgeordneten Dennis Maelzer Platz nehmen möchte, kann sich jetzt bewerben.

Dennis Maelzer gibt Familien eine starke Stimme im Landtag

Der lippische SPD-Landtagsabgeordnete freut sich auf seine Wunschausschüsse im NRW-Parlament

Kreis Lippe. Der lippische SPD-Landtagsabgeordnete Dennis Maelzer hat sich in den vergangenen Jahren insbesondere als Familienpolitiker einen Namen gemacht. Dieses Engagement wird er auch in den kommenden Jahren als Mitglied im Ausschuss für Familie, Kinder und Jugend fortsetzen. Außerdem ist er im Ausschuss für Kultur und Medien vertreten.

Dennis Maelzer/Jochen Ott: „Umfrage zu Schulen und Kitas zeigt: Die Menschen in NRW wollen mehr Einsatz für Bildungsgerechtigkeit“

Eine repräsentative Umfrage im Auftrag der SPD-Fraktion im Landtag NRW zeigt: 71,6 Prozent der Menschen in NRW wollen, dass Schulen mit besonderen sozialen Gegebenheiten (z.B. aufgrund des Stadtteils) in Nordrhein-Westfalen größere finanzielle Unterstützung erhalten.  Etwa die Hälfte der Befragten fordert zudem, dass das Land NRW die Kita-Gebühren abschafft. Das Meinungsforschungsinstitut Civey hat die Umfrage mit 2503 Teilnehmenden vom 23.11.2021 bis zum 04.12.2021 durchgeführt. Hierzu erklären Jochen Ott, stellvertretender Vorsitzender, und Dennis Maelzer, familienpolitischer Sprecher der SPD-Fraktion:

Dennis Maelzer: „Abschaffung des Alltagshelfer-Programms war ein Fehler der Landesregierung – Kitas brauchen helfende Hände“

Im Ausschuss für Familie, Kinder und Jugend hat Familienminister Joachim Stamp angekündigt, das Alltagshelfer-Programm an den Kitas in NRW wieder hochzufahren. Erst zum 31. Juli 2021 hatte er es auslaufen lassen. Die SPD-Fraktion hatte bereits damals die Fortsetzung des Programms gefordert.

Dennis Maelzer/Eva-Maria Voigt-Küppers: „Politische Beteiligung junger Menschen stärken: NRW braucht eine umfassende Kinder- und Jugendstrategie“

Die SPD-Fraktion fordert vom Land NRW eine Strategie, um eine eigenständige Kinder- und Jugendpolitik in NRW wirksam umzusetzen. Zu dem entsprechenden Antrag hört der Ausschuss für Familie, Kinder und Jugend heute Expertinnen und Experten an. Hierzu erklären Eva-Maria Voigt-Küppers, stellvertretende Vorsitzende, und Dennis Maelzer, familienpolitischer Sprecher der SPD-Fraktion im Landtag NRW:

Dennis Maelzer: „Corona-Infektionszahlen in Kitas sind alarmierend – Alles daran setzen, die Sicherheit der Kinder zu gewährleisten“

Die Infektionszahlen in den Kitas in Nordrhein-Westfalen steigen sprunghaft an, berichtet der Kölner Stadt-Anzeiger in seiner heutigen Ausgabe. Hierzu erklärt Dennis Maelzer, familienpolitischer Sprecher der SPD-Fraktion im Landtag NRW:

Gemeinsame Pressemitteilung der Fraktionen von SPD, CDU, FDP, GRÜNEN im Landtag NRW

"Schicksal und Geschichte von Verschickungskindern anerkennen, aufarbeiten, sichtbar machen“

In einem interfraktionellen Antrag (Drs. 17/15632), der heute im Plenum behandelt wurde, setzen sich die vier demokratischen Fraktionen im Landtag NRW dafür ein, einen Runden Tisch Verschickungskinder ins Leben zu rufen und die Aufarbeitungsarbeit zum Thema zu stärken. Hierzu erklären Charlotte Quik (CDU), Dennis Maelzer (SPD), Jörn Freynick (FDP) und Josefine Paul (Bündnis 90 / Die Grünen), Familienpolitikerinnen und Familienpolitiker der vier demokratischen Fraktionen im Landtag NRW: